Seminar: Expertenstandard „Demenz“ in der Praxis?

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Seminar: Expertenstandard „Demenz“ in der Praxis?

April 16 @ 10:00 - 17:00

In Beziehung gehen, verstehen und verstanden
werden mit „Demenzerisch® lernen“

Referentin: Sabine Tschainer-Zangl
Dipl.-Theologin, Dipl.-Psycho-Gerontologin

Termin: Freitag, 16. April 2019 (10:00-17:00 Uhr)

Seminarbeschreibung
Eine der großen Herausforderung in der Begleitung
und im Umgang mit demenzerkrankten Frauen und
Männern besteht in der Individualität der Erkrankung.
So bedarf es im Kontakt eines spezifischen
Verstehens und Eingehens auf jede einzelne
Persönlichkeit.
Der Expertenstandard „Beziehungsgestaltung in der
Pflege von Menschen mit Demenz“ hat so auch als
Zielsetzung:
Jeder pflegebedürftige Mensch mit Demenz erhält
–  Angebote zur Beziehungsgestaltung
Diese erhalten oder fördern das Gefühl :
– gehört
– verstanden
– angenommen
– sowie mit anderen Personen verbunden zu sein.
Demenzerisch® zu erlernen, eröffnet Möglichkeiten,
zu verstehen und verstanden zu werden: die
Sprache der subjektiven Welt, in der demenzerkrankte
Frauen und Männer zunehmend leben.
Es ist machbar die Demenz-Welt zu begreifen, mit den
Erkrankten in Beziehung zu treten und sie in der
Gestaltung zufriedener Lebensmomente zu
unterstützen. „Demenzerisch®“ lernen geht es um
Nachhaltigkeit: was können wir tun, wenn die –
zahlreich vorhandenen – Ratschläge und Tipps zum
Umgang mit den Erkrankten im herausfordernden
Alltag dann doch nicht verlässlich funktionieren?
Zentral ist der „Handwerkskoffer“, dessen Inhalte
das Zusammenleben, den Kontakt und eine deeskalierende
Begleitung im Alltag mit den
Demenzerkrankten erleichtern.
Es geht um Arbeit an der Haltung der professionell
Pflegenden. „Demenzerisch® lernen“ handelt (auch)
von Begeisterung – und Wirksamkeit.

 

Veranstaltungsflyer

 

 

Details

Datum:
April 16
Zeit:
10:00 - 17:00

Veranstalter

Aufschwungalt
Veranstalter-Website anzeigen