15. Fachtag Werdenfelser Weg: Freiheitsentziehung durch Medikamente

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

15. Fachtag Werdenfelser Weg: Freiheitsentziehung durch Medikamente

Juli 19 @ 09:00 - 16:45

link.newsletterplus.de/template_web_version/zq6rSZIMc8X

 

Inhalte
Der Einsatz von kritischen Medikamenten erfordert vertieftes Wissen vieler beteiligter Professionen. Wie kaum ein anderes Thema erfordert es den Blick über den Tellerrand der eigenen
Profession. Einrichtungsmitarbeiter müssen Kenntnisse von betreuungsrechtlichen Entscheidungsabläufen haben, Betreuer sollen Wissen über Medikamentenwirkungen haben bzw. Wissen darüber, auf welche Art und Weise sie sich informieren können. Ärzte sollten pflegerische Alternativen kennen, beteiligte Behörden und Richter sollten kritische Medikationen erkennen können. Alle sind zudem berufen, möglichst die Situation genehmigungspflichtiger Medikamentengaben als freiheitsentziehende Maßnahmen identifizieren zu können.
Die Tagung dient der Förderung des Blickes über den individuellen Professionstellerrand im Interesse der Freiheitsrechte der Betroffenen und deren Angehörigen.

Zielgruppe
Angehörige, Ärzte, Gutachter, Sachverständige, Altenpfleger, Apotheker, Betreuer, Einrichtungsleitungen, Heilerziehungspfleger, Pflegefachkräfte, Betreuungsrichter, Verfahrenspfleger,
Verfahrensbeistände, Vormünder, Familienrichter. Mitarbeitende von: Ambulanten Pflegediensten, Akutkliniken, Altenhilfe- und Behindertenhilfeeinrichtungen, Betreuungsbehörden
und -vereinen, FQA (Heimaufsicht), Reha-Kliniken, Krankenkassen, Landratsämtern und Sicherheitsbehörden, Psychiatrien, Regierungsbezirke.
Lehrkräfte und Schüler von Alten- und Krankenpflegeschulen, Studierende der Pflege, Politiker, Angehörige, Betroffene und Interessierte.

Moderation
Josef Wassermann, Dr. Sebastian Kirsch

Tagungsprogramm
9.00 – 9.10 Uhr Begrüßung
Prof. Dr. Andreas Schwarz, Vizepräsident KSH
9.10 – 9.30 Uhr Begrüßung und Einführung
Josef Wassermann, Dr. Sebastian Kirsch
9.30 – 10.00 Uhr Geistlicher Impuls
Die Würde des Menschen ist unantastbar, immer und bis zuletzt. „Wir müssen zu den Menschen. Dafür sind wir da.“
Pfarrer Rainer Maria Schießler, Spiegel-Bestsellerautor und moderner Wanderprediger
10.00 – 10.40 Uhr Einsatz sedierender Psychopharmaka bei Menschen mit Demenz im Pflegeheim – Erkenntnisse aus dem DECIDE-Projekt
Dr. Sarah Kohl, Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie, Klinikum Rechts der Isar der TU München
10.40 – 11.10 Uhr Pause – Netzwerken
11.10 – 11.40 Uhr „Initiative München“. Aufklärung und Sensibilisierung zum Thema Medikamentierung in Pflegeheimen
Kathrin Müller-Stoy, ehem. Betreuungsrichterin, Dozentin an der Hochschule für den öffentlichen Dienst in Bayern
11.40 – 12.10 FREIheit! –von der Vermeidung freiheitsentziehender Maßnahmen und institutioneller Zwänge Ralph Bärthlein, Pädagogischer Fachdienst/ Kinaesthetics Trainer
Stefan Schurkus, Diakon, Leitung Wurzhof
12.10 – 13.00 Uhr Mittagspause
13.00 – 13.15 Uhr Videobotschaft
Dr. Markus Söder
Bayerischer Ministerpräsiden

Details

Datum:
Juli 19
Zeit:
09:00 - 16:45
Webseite:
https://link.newsletterplus.de/template_web_version/zq6rSZIMc8X

Veranstalter

Katholische Stiftungshochschule München